Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Fate il nostro gioco!

Eine Veranstaltungsreihe zum Glücksspiel

Das Forum Prävention präsentiert die Veranstaltungsreihe FATE IL NOSTRO GIOCO zum Thema Glücksspiel vom 24. bis 27. November 2014 in Meran, Brixen, Bozen und Bruneck.
Mit Hilfe der Mathematik demontiert FATE IL NOSTRO GIOCO die Mythen und Halbwahrheiten, die das Glücksspiel umgeben und zeigt dem Publikum die realen Gewinnwahrscheinlichkeiten auf. Die Veranstaltung möchte gleichzeitig auf die Risiken des Glücksspiels aufmerksam zu machen.

Termine und Veranstaltungsorte:

24. November in Meran
Bürgersaal, 20 Uhr
Otto Huber Strasse 8

25. November in Brixen
Auditorium Erika Volgger, 20 Uhr
Via Prà delle Suore 1

26. November in Bozen
Festsaal der Gemeinde Bozen, 20:30 Uhr
Gumergasse 7

27. November in Bruneck
Aula Magna Sprachengymnasium, 20 Uhr
Josef Ferrari Strasse 10

Die Veranstaltungen sind kostenlos und in italienischer Sprache.

Die Ideatoren und Referenten dieser Veranstaltung sind der Mathematiker Paolo Canova und der Physiker Diego Rizzuto. Sie schaffen es, auf eine äußerst unterhaltsame und amüsante Art, das Konzept der Wahrscheinlichkeiten beim Glücksspiel dem Pubklikum näher zu bringen. Denn die Mathematik sagt es ganz deutlich: Wer spielt verliert auch rein rechnerisch. FATE IL NOSTRO GIOCO ist kein langatmiger Vortrag sondern eine spannende Show die gemeinsam mit dem Publikum, die realen Gewinnwahrscheinlichkeiten aufdeckt und zeigt, wer die wahren Gewinner dieser Industrie sind, nämlich die Spielehersteller.

FATE IL NOSTRO GIOCO ist mehr eine Show als ein Vortrag, spannend, unterhaltsam und in leicht verständlicher Sprache. Sie lädt das Publikum auf einen großen Selbstversuch zu dem Spiel “Win For Life” ein und öffnet dadurch den BesucherInnen die Augen.
Bisher hat diese Veranstaltung italienweit über 35.000 Menschen begeistert.


Mit Unterstützung von:
Autonome Provinz Bozen - Südtirol - Ressort Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit
Gemeinde Bozen, Gemeinde Meran und Gemeinde Brixen
 
 Zurück zur Liste